Naruto Shippuuden 258 & 259

Rivalen & Bruch

Bruch der Rivalen sozusagen.
Ja meine Freunde, wie ihr gemerkt hab ist letzte Woche kein Breakdown von mir erschienen. Wieso? – Ganz einfach, ich hatte kaum etwas zur letzten Folge zu sagen und genaugenommen hat sich die Situation nicht geändert.
Wir stecken immer noch in der Spezial Parade, die sich aber jetzt dem Ende neigt, denn wir haben drei von vier Folgen geschafft. Nun gut, was heißt “geschafft” ? War doch alles halb so wild, großartig beschweren kann ich mich nicht, aber ich hab natürlich wie immer was zu meckern, aber dazu kommen wir später.

Übrigens kann ich mich immer noch nicht mit dem neuen Opening anfreunden… die Musik macht es ähnlich albern wie das letzte und im Visuellen sind auch einige Fails versteckt.

Kleine Fails des Opening

 

Aber sehen wir mal darüber hinweg und kommen zu unserer Spezial Reihe.
Viele haben sich gefragt, wieso weshalb warum jetzt das ganze nochmal? Wenn ich das sehen wollen würde müsste ich mir doch bloß die ersten Folgen nochmal angucken.
- Das ist prinzipiell natürlich völlig korrekt, aber die Spezial Parade erfüllt auch seinen Zweck: die Entstehung von der tiefen und ziemlich komplizierten Bindung zwischen Naruto und Sasuke zeigen.
Ich halte das nach wie vor für keine so schlechte Idee, die auch recht gut umgesetzt wurde. Allein schon weil es nicht nur eine reine Wiederholung ist, sondern alle Szenen neu aufgearbeitet wurden. – Ob da auch eine Verbesserung von der Zeichnung bei herum gekommen ist…naja, seht selbst:

Vorher/Nachher

Vergleich 2.

Und in dem Sinne eine kleine Umfrage:

Ja und jetzt wären wir bei dem Punkt angekommen, an dem ich mich vom letzten Beakdown selbst zitieren könnte. – Es gibt einfach nichts neues zu sagen.
Und auf die Gefahr hin, dass ich hier jetzt zu tief in die Psychologie reintauche, gehen wir nochmal genauer ins Detail, was Narutos und Sasukes Beziehung angeht und werden mal ein besonderes Augenmerk auf Sasuke richten, dessen Entwicklung man nun besonders gut sieht.

 

Sasuke hat sich nach dem Uchiha Massaker völlig verändert, er ist nun in sich verschlossen und die einzige Gefühlsregung die er zeigt, ist der Hass auf seinen Bruder.
- Allein das ist schon mal ein krasses Gegenteil zu Naruto, der in dem Sinne sehr emotional ist.
Wenn wir mal als Status Quo einen normal entwickelten Jungen in einer normalen Umgebung sehen, dann weichen Sasuke sowie Naruto beide in ihrer Art davon ab.
Das ist natürlich auch mehr als logisch, da sie beide durch ihre Situation (drastisch gesehen) eine Verhaltensstörung haben.
Sasuke durch ein traumatisches und einschneidendes Erlebnis und Naruto dadurch, wie ihn die anderen Menschen behandeln und keiner da ist, der ihm Halt und Beistand gibt.
Es ließe sich jetzt drüber streiten, wen es schlimmer getroffen hat.
Letztlich ist beides gleich blöd und die Zwei teilen ein ähnliches Schicksal, was sie unterschiedlich verarbeiten. Sasuke eben mit seinem alles überschattenden Rachegedanke und Naruto mit seinem verzweifelten Versuch Aufmerksamkeit zu bekommen, indem er Dummheiten macht.

Ich hatte letztes Mal bereits angeschnitten, dass da in der Erziehung einiges schief gelaufen ist, aber das lassen wir heute mal außer acht.

Was ich sagen will ist, dass es eigentlich so oder so darauf hinauslaufen musste, dass Naruto und Sasuke eine Bindung eingehen – in welcher Form auch immer.
Durch ihre beider Charaktere sind sie zu Rivalen geworden und haben sich somit gegenseitig aus ihrem Loch geholfen , aus dem sie alleine nicht heraus kamen.
(Ja ich weiß, da waren auch noch Iruka und Sakura und Kakashi…)
Auch wenn es auf den ersten Blick nicht danach aussieht sind die beiden Freunde geworden, denn bekanntlich ist geteiltes Leid halbes Leid.
Doch nun, wo es eigentlich wieder Hoffnung geben könnte, entwickelt sich Sasuke immer weiter in die falsche Richtung.

Hier wäre dann Ende, wenn wir nur diese Folgen betrachten, aber im eigentlichen Storyverlauf sind wir schon ein gewaltiges Stück weiter. Wir haben erlebt, wie Naruto sich in seinem Verhalten annähernd normalisiert hat und immer reifer und erwachsener geworden ist und wie Sasuke einen völlig anderen Weg eingeschlagen hat.

 

Kampf der Rivalen/Freunde

 

Also wollen wir uns doch mal angucken, wie das passieren konnte.
Sasuke hat sich in dem Sinne nicht verändert und schlagartig die Richtung gewechselt, er ist viel mehr langsam auf die böse Seite gerutscht, in deren Richtung er genau genommen von Anfang an unterwegs war.
Er war immer der verschlossene von den beiden und wirkte dadurch sehr cool und unnahbar, dadurch hat er das bekommen worauf Naruto immer aus war: Aufmerksamkeit.
So ist natürlich auch die Rivalität entstanden, außerdem war Sasuke nicht arrogant genug war Naruto einfach zu ignorieren, was natürlich auch hätte passieren können – man sieht ja, wie schwer es Sasuke gefallen ist Naruto anzuerkennen.
Ich denke zu Sasukes Umschlag auf die böse Seite, haben viele äußere Einflüsse geführt. Besonders zu erwähnen ist da natürlich Oroshimaru. Er hat Sasuke erst ein Trittbrett gegeben, von dem er abspringen konnte. Ich wage es fast zu bezweifeln, dass Sasuke diesen Schritt auch alleine geschafft hätte.
Und an dieser Stelle wären wir natürlich auch bei Itachi, über den wir mittlerweile so viel mehr wissen. – Mehr oder weniger der Auslöser von allem und innerlich ganz anderes, als man gedacht hätte.

 

großes Wiedersehen

Geschwisterliebe


Am Anfang war er noch der gruselige böse Unbekannte, um den sich regelrecht ein Mythos rang. – Jaja, die gute alte Zeit, in der mir bei Oroshimaru und den Akatsukis noch ein schauer über den Rücken lief und ich dacht sie wären unbesiegbar…
Und jetzt? Ja, jetzt kann er einem fast Leid tun. Von seinem eigenem Land dazu gezwungen seine Familie abzuschlachten und dafür auch noch die Konsequenzen zu tragen.
Obwohl ich Itachis Geschichte immer noch nicht so ganz verstehe.
Der Uchiha Clan war schon immer ziemlich hoch angesehen in Konoha und bildete ja auch die Polizei, bis Gerüchte aufkamen, dass die Uchihas Planen das Dorf zu übernehmen. Daraufhin bekam ausgerechnet Itachi den Auftrag dies zu verhindern, indem er den Clan auslöschen sollte. – Dieser Auftrag kam angeblich von den Dorfältesten…ich kann gar nicht glauben, dass der Hokage das bewilligt hat – oder selbst gegeben, wie auch immer das war…
Ich versteh einfach nicht, wieso er diesen Auftrag angenommen hat. Klar, es wird damit begründet, das Itachi seinem Dorf treu ist und für dieses das Beste will usw., aber trotzdem. Er hat Sasuke nicht getötet, weil er sein kleiner Bruder ist und er ihn liebt, aber wieso hat er sich ihn nicht einfach geschnappt und ist weg gegangen?
Und wieso sollte Sasuke ihn hassen? Weil er dadurch stärker wird…ok, aber wir sehen ja, wo das hingeführt hat. Sasuke hatte immer wieder diese Worte im Kopf: “Du trägst noch nicht genug Hass in dir!” und wollte dadurch natürlich stärker werden. Ist ja eigentlich auch keine so schlechte Idee ‘Sasuke soll mich hassen und sich an mir rächen wollen,damit er mindestens genauso stark wird wie ich. Dann kann er auf sich selbst aufpassen’, aber ihn so sehr zu reizen, dass er auf die falsche Seite wechselt war wohl nicht geplant.
Und wieso ist Itachi überhaupt ein Akatsuki geworden? Es hieß zum Schluss, er war ein Doppelagent und wollte Informationen gewinnen. aber was nützen diese Informationen, wenn er sie an keinen weiter gibt? außerdem hat er doch auch aktiv bei Akatsuki mitgewirkt und dadurch nicht gerade der guten Seite geholfen.
Und nun, wo es Sasuke geschafft hat ihn zu besiegen ist genau das passiert, was Itachi wahrscheinlich nicht wollte. Sasuke projektiert all seine Wut auf Konoha.
Deswegen wollte Itachi vermutlich, dass sein kleiner Bruder nie die Wahrheit erfährt und hat den Hass auf das Dorf, welcher dann entstanden wäre, auf sich umgelenkt.
Also doch ganz logisch alles. Naja, bis auf eins: Wie kann man sich so mit einem Dorf verbunden fühlen und sich für es aufopfern? ( – jetzt seit ihr wieder gefragt. Und ihr wisst ja: kein Gewähr auf meinen Gedankengang!)
Da jetzt noch genauer drauf einzugehen würde den Rahmen dieses Breakdowns sprengen und ich hätte nächste Woche wahrscheinlich gar nichts zu schreiben, deswegen machen wir jetzt hier Schluss.

Tja, das war jetzt zwar ein Doppelbreakdown, aber er ist trotzdem echt kurz ausgefallen. Ich hoffe ihr verzeiht mir meine unkreativ Phase, das wird sich sofort ändern sobald die Haupstory weiter geht ;)

 

 


9 Gedanken zu “Naruto Shippuuden 258 & 259

  1. also diese opening bilder sind schon geil, v.a. das in der mitte^^, obwohl ich nur den sänger hasse, ohne gesang wäre das ein sehr gutes opening geworden. ich finde die idee gut, so die beziehung zwischen naruto und sasuke nochmal zu zeigen, seit das in japan lief sind ja doch schon 9-10 jahre vergangen, und wenn man keine dvds gekauft hat und ein anständiger bürger ist, der nicht alle folgen nur im internet guck ( XD), dann is da doch bestimmt einiges, was man vergessen haben könnte. hab ich mich eigentlich getäuscht, oder hat man da bei itachi im anime bei der szene, als er sasuke bekämpft, einen anflug von… tja, bedauern, mitgefühl, trauer gesehen, mal nochmal angucken, das sieht schon ein bisschen danach aus, hm! ich glaube, das mit dem massaker muss man größer sehen als nur konoha vs. uchiha: wenn die anbu die uchiha getötet hätten, ohne das diese zuerst angegriffen hätten, würde  konoha als massenmörder dastehen, als itachi das getan hat, war er halt der verrückte der einfach so, ohne jeden grund seinen clan getötet hat. bei akatsuki is er doch eingetreten, damit er sie von konoha fernhalten kann, deshalb hat er auch den kyubi fangen müssen und sich am anfang von shippuden um die konoha shinobi kümmern müssen. irgendwas von akatsuki von konoha fernhalten kam doch mal im anime vor.
    ja breakdown technisch wieder super, das mit den schriftfarben finde ich gut gemacht, damit kann man die wichtigen sachen viel besser hervorheben. die psychologische analyse, war ja auch gut, so kann es bleiben^^.

  2. Ich fand die Letze folge eigentlich sehr schön XD
    Ich liebe die stelle auf dem Dach des Krankenhauses wo sie diesen inneren Monolog führen ^^Sie sagen immer genau das gegenteil und anscheinend wollen beide nicht Kämpfen, aber trotzdem tun sie das …Hach so dramatisch XD Nur Sakura regt mich immer wieder auf wie sie angerannt kommt -.- Dumme Kuh!!! Naja und die stelle mit Sasuke und Itachi gefällt mir sehr gut. Hihihi wie süß Sasuke aussieht wenn er halb tot auf dem Boden liegt ♥ 

    Nun jetzt zu deinem Breakdown: 
    Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie du für FILLERFOLGEN so viel Text schreiben kannst. Was dir dazu alles einfällt o.O Unglaublich^^ 

  3. Ich finde das die alten Bilder des Animes noch viel mehr Charakter hatten , also dass , jeder Charakter noch seine passenden Merkmale hatte:
    Die Haare waren überall wuscheliger XD
    Und die Gesichter hatten mal ein paar Kanten aber im großen und ganzen konnte man sich auch nicht beschweren!

    Beim neuen:
    Sind die Charaktere eindeutig beim Frisör gewesen!
    Sind die Zeichnung so ‘perfekt’ , weswegen die Charaktere alle irgendwie gleich aussehen, also das Charakteristische wurde ihnen genommen.

    So finde ich das

    Zu den Folgen selber kann ich nicht so viel sagen da es ja inhaltlich nichts neues ist.
    Beim Opening verstehe ich jetzt nicht ganz welcher Fail bei dem Kabuto Bild ist ^^
     

  4. Itachi tratt doch denn Akazuki bei um ein Auge auf Konoha zu haben, falls Danzou oder ein anderer der ältesten es auf Sasuke absehen. Hätte Konoha die Uchiha angegriffen oder umgekehrt wäre ja im Land ein “Krieg” ausgebrochen und das würde die 5 nationen ja aus denn gleichgewicht bringen. Itachi war noch klein und bekam all das Leid und den Schmerz mit und wollte keinen Krieg, deshalb tötete er die uchiha, Konoha zu liebe. Und nur unter 1 bedinung, Sasuke darf nichts passieren.

Kommentar verfassen