Naruto Shippuuden 251

Der Mann namens Kisame

Buenos Dias Amigos,

 

wir starten heute in eine wirklich überraschende Folge.
Ihr habt habt ja (leider) gemerkt, dass ich die letzte Folge eher langweilig fand, aber umso begeisterter bin ich von dieser.

Wir waren bei dem Kampf zwischen Kisame und Gay und dieser schien auch schon entschieden zu sein – für das grünblaue Biest von Konoha, was uns nun auch bestätigt wurde.

Der Kampf an sich war leider eher schlecht als recht umgesetzt, dabei hätte er großes Potential für ein mega Boost-Pic gehabt – Tiger meets Hai! Jaja, das ganze hätte Bildgewaltiger sein dürfen. – Aber jear, DRUCKWELLE!

Kisame besiegt.

 

Wow, wie Gay jetzt triumphierend über Kisame steht,da bekommt man richtig Angst vor ihm. Wie oft sind die beiden jetzt aufeinander getroffen?
Das erste Mal als Itachi und Kisame auf der Suche nach Naruto in Konoha einmarschiert sind und Gay der Retter in der Not war – trotzdem ist kein richtiger Kampf zustande gekommen.
Das zweite Mal war erst wieder in Shippuuden, wo bloß eine Kopie von Kisame Team 9 angreift. Da hat man noch gedacht, er wäre unbesiegbar, weil sich Gay richtig schwer getan hat die Kopie zu besiegen, die nur einen Bruchteil Kisames eigentlicher Kraft besaß – er musste sogar das 6.Tor öffnen.

Ihr merkt bestimmt worauf ich gerade hinaus will. Klar ist Gay stärker geworden Kisame war nun auch schon geschwächt und sein Schwerti hat ihn auch verlassen, aber es kommt mir doch etwas komisch vor.

Zum endgültigen Abgang kommen wir später noch, aber ich hätte mir für den stärksten der sieben Schwertkämpfern einen besseren Endkampf gewünscht…nicht so geonehittet und dann als kleine Komplikation abgetan.

Wo waren wir? Ja richtig, beim blauen Schweiß. Hö? Blaue Aura, blaue Jugend, blaue Energie, blauer Schweiß – ist mir eigentlich wurscht, auf jeden Fall ist es blaues NICHT-Chakra und das sollte nun langsam auch Kisame verstanden haben.

Und ups, wenn Gay sagt ‘Nicht bewegen’ dann sollte man auch nicht mit dem Finger zucken…

Gay wollte auch mal cool sein ;)

Aber kommen wir zum interessanten Teil von der Folge: Kisames Vergangenheit.
Wie praktisch das Aoba mit von der Partie ist und Kisames Gehirn nach Erinnerungen abfragen kann. (Ich weiß nicht wieso, aber er erinnert mich immer wieder an eine Fliege :D)

Kisame war ein Shinobi aus Kirigakure und ist Untergebener von Fuguki Suikazan, auch einem der sieben Schwertninja und voriger Besitzer von Samehada. Ähm ja, Bedeutung des Namens: ‘Wassermelonenberg’ – so sieht er auch aus * hust * .

In dieser Zeit herrschte der Jinchuuriki vom Sanbi, Yagura, als vierter Mizukage – eine Schreckensherrschaft. So kam es zu Kisames Grundsätzen: Informationen zu schützen und seinen Auftrag zu erfüllen ist die oberste Priorität und tausendmal wichtiger als Kameradschaft oder ein Menschenleben.

Kommt uns irgendwie bekannt vor oder? Zabuza hat genauso getickt. Die beiden sind wohl einfach in der falschen Umgebung aufgewachsen..

Und wir sehen mal Ibiki wieder, der offensichtlich hinter Kisame und seinem Team her war, so das Kisame sich genötigt gefühlt hat sein Team abzuschlachten, bevor Informationen in die Hände von den Konohaninja geraten.

Ich frag mich, wie die ganze Szene in der RTL2 Vorkidszensur aussehen würde :D.

 

Kurz darauf tötet Kisame Fuguki, weil er wertvolle Informationen verkauft hat (ne, man hält sich nicht an die eigenen Regeln).

Kisame ist also absolut loyal und macht jede Drecksarbeit – er kann einem schon Leid tun. Aber wenigstens ist er nun im Besitz von Samehada.

Aber stopp, wer steht denn da im Schatten? Der vierte Mizukage, welcher wie sich heraus stellt nur eine Marionette von Madara ist.

Das war ja mal ne richtig coole Gänsehautszene. Ich finde alle starken ‘bösen’ Shinobi haben schon ihren Reiz verloren, was den Gruselfaktor angeht, aber das Sharingan in der Dunkelheit und diese Stimme…geil :D.

Die glühenden Augen in der Dunkelheit *grusel*

 

Nun, Madara macht Kisame ein Angebot, für ihn zu arbeiten, er würde Kisame einen Platz schaffen, wo er hingehört.
Tja, die ganzen Leute rund um Akatsuki scheinen wirklich zu glauben, dass sie das richtige tun.

Aber gucken wir uns die ewig leidige Frage nochmal an:
Madara? Tobi? Matobi?

Ich bin verwirrt. Seht euch mal bitte diesen Schatten an, der Typ hat doch eindeutig lange Haare und das spricht doch sehr für Madara, außerdem stellt er sich auch als Madara vor. Wenn Tobi nach seiner Identität gefragt wird, redet er immer nur um den heißen Brei herum.

Außerdem bin ich ein bisschen mit den Zeiten durcheinander gekommen, darum hab ich hier mal was kleines gebastelt, ich weiß nicht ob euch das hilft/gefällt, wenn ich so was mal veranschauliche (Feedback?).

 

v.S.= vor Serienstart ( zum vergrößern anklicken!)

 

Was ich damit zeigen will, ist folgendes – eine haarige Theorie:

Wir wissen, dass Madara lange Haare hatte, aber die kann man ja abschneiden, doch Achtung. Tobi erschien das erste Mal am Tag Narutos Geburt – mit kurzen Haaren. Die Begegnung mit Kisame war aber höchstwahrscheinlich zu einem späteren Zeitpunkt, wenn man sich mal sein Geburtsjahr ansieht…

Wie wahrscheinlich ist es, dass Tobi/Madara sich die Haare wieder angeklebt hat? Das lässt mich zu der Annahme kommen, dass Tobi und Madara zwei verschiedene Personen sind.

Ich möchte jetzt hier ungerne herumspekulieren, aber was sagt ihr dazu?

 

 

Und es war soooowas von klar, dass Aoba rausgeschmissen wird, bevor Madara komplett aus dem Schatten tritt!! Da beißt Kisame sich doch einfach die Zunge ab, was für eine Frechheit!

Nein im Ernst, Kisame hat endlich mal ausgesehen wie ein Hai! Und dann noch diese irre Lache, echt super!

Aber ich hab schon wieder was zu meckern, was im Manga auch nicht besser ist: Was tun die anderen da? Wieso halten die Kisame nicht auf, die sehen doch das er dabei ist auszubrechen. Rumstehen und Maulaffen feilhalten nützt da auch nichts.

Und ich bin echt enttäuscht von Yamato, seit dem Naruto die schicke Kette vom 1.Hokage nicht mehr hat ist er zu nichts zu gebrauchen. Er setzt immer nur an etwas zu machen und tuts dann doch nicht oder ein anderer kommt ihm zuvor.

Ähnliches Problem wie bei Sakura, er wurde irgendwie fallen gelassen, obwohl er dabei war einer der Hauptcharaktere zu werden. Außerdem ist er doch ein Anbu…was können die eigentlich? Den Titel scheint man sich kaufen zu können.

 

Ich bekomme jetzt bestimmt von einigen aufs Dach, aber im Moment finde ich ist das Kräfteverhältnis einiger Charaktere extrem gestört und ich glaube nicht, dass sich das so schnell ändert.

 

Ja, nachdem jetzt alle so schön untätig herumstanden kam Gay auf die Idee Kisame aufzuhalten, aber zu spät. Er erschafft ein Wassergefängnis um sich selbst, ruft ein paar Artgenossen herbei und wir sind wieder im Flashback.

Itachi vs Kisame? Nö. Itachi bleibt cool.

 

Kisames und Itachis erste Begegnung.

Ich muss sagen, langsam fange ich an Itachi zu mögen. Auch wenn es kein besonderer oder wichtiger Flashback war, hat er uns etwas mehr über Itachis wahres Ich verraten.

Nachdem Kisame nun erzählt hat, wie sich Babyhaie gegenseitig auffressen, ist eigentlich klar was passiert oder?
Richtig, Kisame lässt sich von seinen Haien fressen. Voraussehbar, aber einfach episch.

 

Denkfehler?
Er hat sich fressen lassen, weil keinen anderen Ausweg gesehen hat und die Informationen schützen/überbringen wollte – also hat er bis zum Schluss an seinen Prinzipien festgehalten.
Aber, Itachi meinte ‘Erst wenn du stirbst wirst du wissen, was für ein Mensch du warst’ – aber er wusste es doch schon vorher und trotzdem meinte er ‘Du hast recht gehabt Itachi’.

 

Wenn ich da was falsch verstanden habe, wäre es nett, wenn ihr mich aufklärt!

Aber wie gesagt, der Endkampf war etwas mager aber der Abgang war klasse.

 

Und wieder sind alle sprachlos und versteinert. Ok, diesmal zu recht. Und ja, nun ist er wirklich tot, denn Samehada weint! Armes Haihai *schnief*.

Gay (ja, sehr aktiv im Moment) will noch die Schriftrolle sichern, also auf einmal alle in einem Wassergefängnis eingeschlossen werden.

Ich finde es sehr gut, dass dieses Jutsu nochmal aufgegriffen und nicht einfach etwas neues erfunden wird, so bleiben wir schön realistisch. Schließlich war es so ziemlich das erste starke Jutsu, was wir überhaupt zu Gesicht bekommen haben- ja, wir erinnern uns an die Folgen mit Zabuza?!

Aber Leute, was ist los? ‘Oh, hier kann man sich aber schlecht drinn bewegen’ Fällt einem da nichts besseres ein, wenn man gerade den Neunschwänzigen besiegt hat?

Naja, vermutlich sollte damit einfach nochmal Kisames Kraft gezeigt werden und das er letztlich doch seine Mission erfüllen konnte.

 

Da schwimmen die Infos...großer Hai..düm düm...

Was lernen wir daraus? Richtig, das Öffnen der wichtigen Schriftrollen sollte stets in geschlossenen Räumen stattfinden.

Bewertung:

Atmosphäre:-teilweise echt gruselig, aber fand ich klasse!

Zeichnung: -hat sich im vergleich zur letzten Folge verbessert

Boost-Pics: -waren schon ein paar schöne dabei, aber nichts Weltbewegendes

Handlung: -sehr informativ und echt spannend!

 Ja…doch, die Folge hat noch ne 2 verdient.

Bevor ich es vergesse, es hatte nur einer was zum förmlichen geäußert, daraus schließe ich, dass es nicht so falsch ist, wie ich es jetzt mache.
Beschwerden nehme ich natürlich trotzdem entgegen.

Also, schreibt schön fleißig ;)

16 Gedanken zu “Naruto Shippuuden 251

  1. Oh oh, ich musste soeben mit erschrecken feststellen, dass ich Gai mit y geschrieben habe…dabei hab ich es mir extra versucht richtig zu merken…tut mir Leid. Ich werde es jetzt nicht ändern aber es kommt nicht wieder vor!

  2. Also ich fand deinen Breakdown gut, bloß ab jetzt sollte Gai, Gai sein, aber das hast du ja schon selber bemerkt.
    Zudem finde ich auch gut wie du deine Erklärung zu Tobi/Madara dargestellt hast.
    Mir hat die Folge auch besser gefallen als die letzte und zu Naruto, der scheint auf der Insel irgendwas falsches eingeatmet zu haben, der wird noch so ein paar schlaue Aussagen bringen auf der Insel.
     
     

  3. man also der kampf war wirklich ein scheiß, gegen killer-B geht kisame ab, und jetzt, oh da ein tiger, gai sag das is taijutsu, das vorherige jutsu war ähnlich und kein chakra also kombinieren: ja das is ne chakra-bombe! klar hey dieser kampf war der schlechteste den ich jemals gesehen hab, ein jutsu–>tot hallo? bester shinobi-schwertkämpfer, akatsuki-mitglied. einfach ne enttäuschung. der rest der folge war gut, kisames ende fand ich gut, aber man, dieser kampf, ohh ich könnte mich aufregen!
    dein breakdown war heute sehr gut, fand ich. vor allem die zeitleiste

  4. Ja ich fands auch richtig scheiße, dass kisame so schwach dargestellt wurde. ok am Anfang als er sich sozusagen defusioniert hatte brauchte er halt erstmal chakra, ich weiß zwar nicht warum eigentlich, aber na gut. aber dass er dann so schlecht dargestellt wird…
    für mich sieht es jetzt einfach danach aus, als hätte gai bei jeder Begegnung der beiden kisame voll locker fertigmachen können, wenn er ins 7. tor gewechselt hätte. Aber gegen Killer B war Kisame noch der bijuu ohne schweif, jaja.
    Den Breakdown fand ich ganz gut, ich würde nur eher sagen, dass manche Charaktere zu schwach dargestellt werden bzw. sich nicht mitentwickeln oder nur kaum. Naruto und Sasuke und noch ein paar wichtige Charaktere werden immer stärker, aber so jemand wie yamato wird einfach eingeführt und bleibt dann auf dem level. und das mit den anbus sehe ich genau so, eigentlich sind die doch so die Elite aber dann sind es immer de ersten die draufgehen. 

  5. Jaa also für mich bleibt es immernoch “Guy” ..genauso wie damals “Trunks” …und nicht Tranks. Aber gut :D
    Also der Breakdown war definitiv besser als der zuvor ..aber denoch mit Schwachstellen ;).
    Wie meinst du das?! Das macht Itachi sympatischer ?! Hö? Das war er doch nun schon..als Tobi seine Geschichte erzählte,nicht ? :D Da hat der kurze Ausschnitt es nicht rausgerissen,finde ich :).
    Die Zeitlinie ist ne gute Idee..aber ich hätte auf einen vollständigen Zeitstrahl verwiesen. (Ich hoff,dass das überhaupt erlaubt ist) :D
    mfg Slider

  6. Toller Breakdown :D

    Aber eines noch:

    Einen Zeitstrahl bei Naruto zu machen ist ‘blöd’.

    Hört sich vielleicht komisch an, ist aber so. Kishi selbst ist damit schon durcheinander gekommen. Gutes Beispiel: Itachis Alter, als er seine Familie ermordet hat.

    Laut Databook haben Sasuke und Itachi 5 Jahre Altersunterschied. Als Itachi Akatsuki beigetreten ist, ist Orochimaru ausgetreten. Im Manga wurde erwähnt, das Orochimaru Akatsuki bereits vor 10 Jahren verlassen hat. Als Itachi starb war Sasuke 16, also Itachi  war 21. 21 – 10 = 11 Das müsste bedeuten, das Itachi mit 11 seine Familie umgebracht hat, was rein logisch nicht sein kann, da er mit 14 Anbu Truppenführer war.

    Außerdem hatte Naruto ein Zeitsprung von 2 1/2 Jahren. Naruto war vor dem Zeitsprung 12-13 und nach dem Zeitsprung aufeinmal 16.

    Wollte es dir nur sagen, nicht böse gemeint^^ 

    • o_O du freak XD wie lange hast du für die rechnung gebraucht, is aber schon richtig, ich habs nur vergessen: waren die 10 jahre wo orochimaru nicht mehr bei akatsuki ist in shippuden oder in naruto?

      • Zitat von krukoa35
        o_O du freak XD wie…….
         
        Sind wir das nicht alle! Freaks!
        Kleiner Joke. Das musste jetzt sein. XD
        Toller Breakdown Louna. Ich denke auch das Tobi und Madara verschiedene Personen sind. Er hat sich nur als Madara ausgegeben weil das alle eh gedacht haben und damit er die Ninja Nationen erschrecken kann das er ein mächtiger Shinobi ist wie Madara.

        • Nette Theorie, gefällt mir eigentlich. Im Prinzip könnte dann “Tobi” von Zetzu auf Madaras Wunsch hin erschaffen worden sein. Die Frage ist nur, wo wäre dann Madara? Man hat nicht mal die geringsten Anzeichen bekommen, dass es noch eine Person gibt. Wo könnte dann Madara sein? Ich habe sehr hohe Erwartungen an die Auflösung des Geheimnisses wer Tobi in Wirklichkeit ist. Ich denke nicht, dass er unbekannt ist. Ich persönlich hoffe, dass Tobi nicht Madara ist, sondern eine bereits bekannte Person, die man nicht erwartet hätte.

          • Es heißt wiedermal abwarten ich glaub auch nicht das Madara Tobi ist. Aber …..ICH KANN NICHT MEHR WARTEN :D das regt mich voll auf weil jeder eine Theorie hat und fast jeder aus dem Uchia Klan von damals Tobi sein kann .Und das schlimme ist ,dass man die Augen ja auch *KLAUEN* :D kann 

          • Also Leute ich hab da mal so ne vermutung.

            Madara und Tobi haben in allen sprachen di gleiche synchro.
            Is vielleicht ein zufall aber Obito und Tobi/madara haben die gleiche Haarfarbe und nochwas  
            Guckt mal genau kakashi’s kamui an 2 Theorien
            das Tobi obito ist und keine kontrolle hat oder einfach böse geworden ist oder
            nr 2. Madara (vielleicht auch zetsu keine Ahnung) hat das rechte auge von Obito geklaut der hat ja so viele von den Uchihas warum dann auch nich seins. Ja wir würdens alle gerne wissen aber da muss man halt ab warten leute (so’n scheiß).

            Mfg  Ryuuzakii

          • wann hat denn im anime madara jemals was gesagt? der beim angriff auf konoha is ja tobi, also wann hat madara mal was gesagt? das mit den haaren gibts schon lang, aber das is so ein schlechter “beweis”, wow gleiche haare, ja super

          • Was mir grade durch den Kopf geschossen ist, ist das Tobi am Anfang als er Akatsuki “neu” beigetreten ist ja eine vollkommen andere Stimme hatte und sich auch leicht -idiotisch- verhalten hat. Weiss eigentlich jemand was das auf sich hatte ? In die Rolle ist er ja dann auch nicht mehr geschlüpft….

  7. Toller Breakdown :)
    Ich finde deine Breakdowns viel besser als die von Hengetsu,ich fand sein Schema nicht so toll (Nichts gegen dich Hengetsu)
    @Marigge
    Da hat einer ja gut aufgepasst^^ (no evil)
    Ist mir nie aufgefallen :D
    @Ic3m4n
    Das war seine Tarnung.

Kommentar verfassen